Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 29

Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 30

Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 29

Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 30

Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 67

Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 67

Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 29

Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 30

Warning: mysql_query(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /kunden/68344_8010/dajorge/statis/mysql_class.php on line 67

Warning: mysql_close(): no MySQL-Link resource supplied in /kunden/68344_8010/counter_jorge.php on line 81
Sponsoren: Spenden für den Maturaball auftreiben
 
Sponsoren: Wie können wir Spenden für unseren Ball auftreiben?

In der Regel profitieren die Sponsoren von Maturabällen kaum. Wenn sich ein Sponsor für eine Investition entscheidet, dann tut er das hauptsächlich, weil er euch bei der Finanzierung helfen möchte. Es ist allseits bekannt, dass ein Maturaball finanziell Großes abverlangt und dass der Veranstalter auf jede Unterstützung angewiesen ist. Wie bringt man ein Unternehmen dazu, dass es etwas Spendet? Am ehesten noch durch Bekanntschaften und Beziehungen. Auf jeden Fall sollte man sich an Unternehmen orientieren, denen es wirtschaftlich gut geht, die also nicht selbst jeden Euro brauchen. Auch werden private Kleinunternehmer selten etwas für Sponsoring übrig haben, während Großunternehmen mit großer Wahrscheinlichkeit kein Interesse an (vergleichsweise) Mini-Events haben werden. Die ideale Zielgruppe sind also Mittelunternehmen, die wirtschaftlich erfolgreich sind und eventuell noch einen Bekannten eines Schülers beschäftigen. Jedenfalls aber empfiehlt es sich jeden potentiellen Sponsor anzuschreiben, auch wenn die Hoffnung gering ist. Üblicherweise wird dazu ein so genannter Bettelbrief verfasst und an alle versendet. Wichtig ist es, in diesem Bettelbrief eine bestimmte Kontaktperson (eventuell aus dem Komitee) anzuführen und diese auch persönlich unterschreiben zu lassen. In Briefen an Firmen wo ein Bekannter beschäftigt ist, sollte der- oder diejenige Kontaktperson sein, der/die der Firma am nächsten steht. Auf keinen Fall sollte man Firmen auffordern, sich bei Interesse zu melden, ihnen aber trotzdem eine Möglichkeit dazu lassen. Eine mögliche Phrase:

"Wir erlauben uns, Sie in den nächsten Tagen auf diesen Brief Bezug nehmend zu kontaktieren. Gerne stehen wir Ihnen vorab für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung. Sie können uns telefonisch (0123 / 4567890) oder via E-Mail (name@domain.at) erreichen."

Wer auf eine Antwort wartet, wird häufig vergeblich warten. Bettelbriefe werden schnell zur Seite gelegt und gerne vergessen. Darum gilt: Ruhig ein bisschen lästig sein und den Anruf ankündigen, ohne einen Stress zu erzeugen. Zählt ein paar Möglichkeiten auf, wodurch der Sponsor bei eurem Ball profitieren kann. Weist ihn auf Besonderheiten hin.

Copyright © 2006 www.maturaball.ws   Alle Rechte vorbehalten.